NEWS


Ältere Nachrichten finden Sie unter "Archiv"


Neue Registrierungen im Übungsleiterpool

Aufgrund der erfolgreichen Promotion-Aktion im vergangenen Jahr, hat sich der KSV RD-ECK am 08. und 09. November wieder mit einem Info-Stand im Sportforum der Uni Kiel präsentiert und die Studenten über die Möglichkeiten und Vorteile informiert, in einem Sportverein als Übungsleiter oder -assistent tätig zu werden. Mit  50 neuen Registrierungen im Übungsleiterpool kann die Aktion als Erfolg gewertet werden.

Unter Angabe der ÜL-Nummer (siehe Liste "Übungsleiterpool - Übungsleiter sucht Verein") können die Vereine im Kreis RD-ECK die Namen und Kontaktdaten erfragen. Zudem können Sportvereine ihre Anfragen veröffentlichen (siehe Formular für Vereine).

Es besteht natürlich weiterhin die Möglichkeit für interessierte Übungsleiter –unabhängig ihrer Qualifikation- in unseren Pool aufgenommen zu werden. 

Der KSV RD-ECK bedankt sich beim Sportinstitut und bei der Fachschaft Sport der Uni Kiel für die Unterstützung.

 

Alle Informationen zum Übungsleiterpool und die Formulare zur Registrierung finden Sie HIER.


Starter-Pakete „Kein Kind ohne Sport!": Sportjugend und Schleswig Holstein Netz AG zeichnen fünf engagierte Vereine aus dem Kreis RD-ECK aus

Vor der Siegerehrung des Schleswig-Holstein Netz Cup 2017 haben fünf engagierte Vereine aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde Starter-Pakete "Kein Kind ohne Sport!" erhalten:

 

Meer bewegen e.V.

MTSV Hohenwestedt e.V.

-     SFC Ottendorf e.V.

-     TSV Nordschwansen-Karby e.V.

 

-     TuS Felde e.V.

       

      Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung des LSV SH:

 

Download
Pressemitteilung des LSV SH
Medieninformation_SH Netz Cup 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.5 KB

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung zur Sportentwicklungsplanung für den Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg

Die Anforderungen an den Sport werden immer komplexer und anspruchsvoller. Der demografische Wandel, aber auch die zunehmende Individualisierung in der Sportausübung haben spürbare Auswirkungen auf die Nutzerzahl von Sporteinrichtungen, den Mitgliederbestand der Sportvereine und auf die Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement in den Vereinen. Das veränderte Sportverhalten der Bevölkerung führt zu veränderten Nachfragen und Bedarfen an Sport- und Bewegungsräumen in der Kommune bzw. in der Region. Um vorhandene Ressourcen sinnvoll und nachhaltig einzusetzen sowie Entwicklungspotenziale erkennen zu können, bedarf es einer vorausschauenden Planung.

 

Um diesbezüglich einen Überblick zu erhalten, hat die Entwicklungsagentur für den Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg das Stuttgarter Institut für Kooperative Planung und Sportentwicklung (ikps) beauftragt die interkommunale Sportentwicklungsplanung für den Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg zu begleiten. Der Planungsraum umfasst ca. 74 000 Einwohner in 13 Städten und Gemeinden bei ca. 18 400 Mitgliedern in Sportvereinen.

 

Vom Institut wurden die Bevölkerung, Sportvereine, Kindertagungsstätten und Schulen befragt. Es wurden unter anderem ca. 4300 Personen aus der Bevölkerung angeschrieben. Die Rücklaufquote lag bei 8,6 %. „Wir hatten mehr erhofft. Doch die Qualität der Aussagen war gut. Die Daten sind repräsentativ und können wissenschaftlich verwertet werden“, meinte Wolfgang Schabert (ikps) der in der letzten Woche in der Aula der Büdelsdorfer Heinrich-Heine-Schule vor ca. 50 interessierten Bürgern die ersten Ergebnisse der Bestands- und Bedarfsanalyse vorstellte.

 

Schabert bescheinigte der Bevölkerung einen hohen sportlichen Aktivitätsgrad wobei 2/3 der Aktivitäten in der eigenen Gemeinde ausgeübt werden. Als überdurchschnittlich häufig wird dabei Gymnastik und Fitnesstraining sowie Spazierengehen betrieben, wobei dabei die Vereine in Konkurrenz mit gewerblichen Sportanbietern stehen. Eher unterdurchschnittlich: Wandern und Fußball. Bewertet wurden auch die Sportanlagen. Bei den Freibädern überraschte, dass die Region Rendsburg-Büdelsdorf deutlich über dem interkommunalen Vergleichswert (aus 32 Städten) lag. Bewertet wurde auch der Schwerpunkt der Sportvereinsarbeit. Ergebnis – stärkere Kooperation von Sportvereinen und Schulen wird von der Bevölkerung als wichtig eingestuft. Das gelte auch für die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen.

 

Aus Sicht der Vereine sind in der Rubrik zukunftsorientierte „Angebote“ der Ausbau der Kinder- und Jugendarbeit sowie eine stärkere Orientierung der Vereinsgebote an Freizeit– und Breitensport wünschenswert. In den Kindertagesstätten gibt es zudem einen großen Nachholbedarf beim Bewegungsangebot.

 

Vielfältig waren die Diskussionsbeiträge. So würde der Büdelsdorfer TSV nach den Worten von Rolf Bannas gern mehr Gesundheitssport anbieten. Das sei jedoch auch eine Frage der Gewinnung von Fachpersonal und der Finanzierung. Vermisst wurde auch eine gemeinsame Plattform für die Darstellung der Sportangebote. Es seien generell mehr Kooperationen erforderlich. Nicht jeder Verein müsse alles machen, meinte Büdelsdorfs Kommunalpolitiker Martin Hartig.

 

 

Nun werden die wissenschaftlichen Ergebnisse in diversen Workshops mit verschiedenen Themenschwerpunkten wie Kooperationen, Ehrenamt und Sportstätten diskutiert und Handlungsempfehlungen für die Region abgeleitet, die anschließend in einer öffentlichen Veranstaltung präsentiert werden. Zudem werden die Ergebnisse auf 4 Planungsbezirke heruntergebrochen und speziell für diese Bezirke Handlungsempfehlungen erarbeitet.

 

Quelle: Schleswig-Holsteinische Landeszeitung vom 11.10.2017

 

Den Vortrag im Rahmen der Auftaktveranstaltung können Sie hier einsehen:

Download
Folien zur Auftaktveranstaltung / 06.10.2017
Folien_Auftaktveranstaltung_SEP_RD.pdf
Adobe Acrobat Dokument 440.2 KB

Ehrung junger Ehrenamtlicher im Kieler Landeshaus

Vlnr: Matthias Hansen (Vorsitzender sjsh), Anna Bejeuhr, Leontine Jacobsen, Rasmus Andresen (Vizepräsident des Landtages S.-H.), Hans-Jakob Tiessen (Präsident des LSV).
Vlnr: Matthias Hansen (Vorsitzender sjsh), Anna Bejeuhr, Leontine Jacobsen, Rasmus Andresen (Vizepräsident des Landtages S.-H.), Hans-Jakob Tiessen (Präsident des LSV).

Unter den 55 jungen Menschen, die für ihren herausragenden ehrenamtlichen Einsatz im Sport am 27.09.2017 durch den Vizepräsidenten des schleswig-holsteinischen Landtags, Herrn Rasmus Andresen, den Präsidenten des LSV, Herrn Hans-Jakob Thiessen, und den Vorsitzendes des sjsh, Herrn Matthias Hansen, ausgezeichnet wurden, befanden sich auch zwei junge Damen aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde.

 

Nachfolgend die Laudationes für Anna Bejeuhr vom Golf Club Lohersand und Leontine Jacobsen vom TSV Kronshagen sowie die Medieninformation.

Download
Medieninformation "Ehrung junger Ehrenamtlicher
Medieninfo-Ehrung-junger-Ehrenamtlicher.
Adobe Acrobat Dokument 321.5 KB

Einladung zur öffentlichen Auftaktveranstaltung: Sportentwicklungsplanung für den Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg

21.09.2017

Seit dem ersten Treffen der Lenkungsgruppe im Mai 2017 wird an der Erstellung der interkommunalen Sportentwicklungsplanung (SEP) für den Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg – eine Zusammenarbeit zwischen der Entwicklungsagentur für den Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg (EA RD), der LAG Eider- und Kanalregion Rendsburg (AktivRegion) und dem Kreissportverband Rendsburg-Eckernförde- gearbeitet. Die EA RD hat als Projektträger das Institut für Kooperative Planung und Sportentwicklung aus Stuttgart für die Durchführung der SEP beauftragt, die die ersten wissenschaftlichen Ergebnisse, unter anderem aus den Befragungen der Schulen, der Kindertagesstätten, der Bevölkerung und der Sportvereine, sowie das gesamte Projekt in einer öffentlichen Auftaktveranstaltung vorstellen wird.

 

Die öffentliche Auftaktveranstaltung findet

am 06. Oktober 2017

von 18:00-20:30 Uhr

in der Schulaula der Heinrich-Heine-Schule

(Neue Dorfstr. 67, 24782 Büdelsdorf) 

                                                                                    statt.

 

Wir laden Sie herzlich ein, an der Veranstaltung teilzunehmen. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

 

Weitere Informationen zur Sportentwicklungsplanung des Lebens- und Wirtschaftsraumes Rendsburg finden Sie HIER.


Interessante Workshops führten Sportbegeisterte "Fit und gesund in die Zukunft"

Über 80 Personen betätigten sich sportlich auf der Veranstaltung "Fit und gesund in die Zukunft" am 16. September 2017 in Eckernförde.

Bilder hierzu finden Sie in unserer Galerie/Fit und gesund in die Zukunft 2017


Kreissportfest erfolgreich abgeschlossen

10.07.2017

Gelungener Auftakt für das erste Kreissportfest am 08.07.2017 in Westerrönfeld.

In der Galerie finden Sie einige Impressionen der Veranstaltung. (zur Galerie)


Vorsitzender des KSV RD-ECK zum Vizepräsidenten des Landessportverbandes gewählt

Dr. Thomas Liebsch-Dörschner, der bereits seit 2015 als Beisitzer Mitglied im LSV- Vorstand ist, wurde auf dem Verbandstag am 17. Juni 2017 als neuer LSV-Vizepräsident gewählt.

 

Im Bild links zu sehen: Der wiedergewählte Präsident des Landessportverbandes Schleswig-Holstein, Hans-Jakob Tiessen (Mitte) mit seinen vier Vizepräsidenten (vlnr.: Meike Evers-Rölver, Heinz Jacobsen, Wolfgang Beer und Dr. Thomas Liebsch-Dörschner) (Foto: Stefan Arlt)

 


Kampagne zur Gewinnung von Jugendlichen für das Ehrenamt

Zum Anschauen des Videoclips Logo anklicken!
Zum Anschauen des Videoclips Logo anklicken!

Auf der Reginalkonferenz des KSV RD-Eck e.V. vom 13. Juni 2017 wurde die Kampagne vorgestellt.

Mit einem Klick auf das Logo links "Ehrenamt - mach dich wertvoll " können Sie den Videoclip für den Sport ansehen.

Nähere Infos zum Projekt: www.mach-dich-wertvoll.de


LSV-Aktion „Familien in Bewegung“: MTSV Hohenwestedt bringt Familien gemeinsam an die Tischtennisplatten

Foto: LSV/Katschke. Bildunterschrift: v.l.n.r.: Daniel Jakobs (Trainer MTSV Hohenwestedt); Manfred Bettermann (1. Vorsitzender MTSV Hohenwestedt), Wolfgang Beer (LSV-Vizepräsident), Christina Hübner (LSV-Projektleiterin) und Stephan Heuck (KSV RD-Eck)
Foto: LSV/Katschke. Bildunterschrift: v.l.n.r.: Daniel Jakobs (Trainer MTSV Hohenwestedt); Manfred Bettermann (1. Vorsitzender MTSV Hohenwestedt), Wolfgang Beer (LSV-Vizepräsident), Christina Hübner (LSV-Projektleiterin) und Stephan Heuck (KSV RD-Eck)

13.06.2017

LSV-Vizepräsident Wolfgang Beer stellte am 7. Juni 2017 im Rahmen eines Besuchs beim MTSV Hohenwestedt die landesweite Aktion „Familien in Bewegung“ des Landessportverbandes Schleswig-Holstein vor. Zugleich erhielten alle Anwesenden einen persönlichen Eindruck von der praktischen Umsetzung der Aktion. Im MTSV Hohenwestedt werden erfolgreich unter dem Motto „Familien an den Tisch“ Eltern gemeinsam mit ihren Kindern für die Sportart Tischtennis begeistert. Mit der Aktion „Familien in Bewegung“ wollen der Landessportverband und seine Partner in ganz Schleswig-Holstein weitere Familien zu gemeinsamen sportlichen Aktivitäten motivieren.

Die Teilnahme an den "Familien in Bewegung"-Kursen ist kostenlos. LSV und MTSV Hohenwestedt planen eine dritte "Familien an den Tisch"-Aktion - wieder mit zehn Kurseinheiten - die nach den Sommerferien beginnen soll. Anmeldung per E-Mail an Daniel Jakobs - sportlehrer@mtsv-hohenwestedt.de.

Download
LSV Pressemitteilung
10- LSV-Pressemitteilung zum Pressetermi
Adobe Acrobat Dokument 140.5 KB

KSV Schleswig-Flensburg veranstaltet diesen Sommer wieder ein Zeltlager in Rantum

08.06.2017

Im Sommer ab nach Rantum ins Zeltlager...

Du bist 12 - 15 Jahre alt (geb. vom 11.8.2001 - 22.7.2005) und wolltest schon immer mal nach Sylt ins Zeltlager “Weiße Zeltstadt”, um dort eine tolle Zeit mit viel Spaß, Spiel, Sport und Action - betreut von erfahrenen Teamern - zu erleben?

 

Dann unter www.ksvsl-fl.de/zeltlager informieren und anmelden!

Tolle Bilder aus 2016 und Eindrücke vom Lagerleben bekommst du hier

 


Gemeinsam gegen Sanierungsstau bei Sportstätten

  • Landessportverband und Investitionsbank Schleswig-Holstein schließen Kooperationsvertrag
  • LSV wird Partner der IB.SH-Spendenplattform

WIR BEWEGEN.SH ist die kostenlose Spendenplattform der Investitionsbank Schleswig-Holstein, kurz IB.SH. Sie hilft dabei, gemeinnützige Projekte in Schleswig-Holstein in die Tat umzusetzen.
Hier treffen Menschen mit guten Ideen auf Menschen, die diese Ideen finanziell unterstützen. Viele einzelne Spenden summieren sich im Idealfall zu dem benötigten Geldbetrag.

Ausführliche Informationen hierzu unter www.wir-bewegen.sh

Ausführliche Informationen in der beigefügten Pressemitteilung:

Download
LSV-Pressemitteilung zum Kooperationsvertrag
9- LSV-Pressemitteilung zur Kooperations
Adobe Acrobat Dokument 77.4 KB

„Kein Kind ohne Sport!”: Sportjugend und Schleswig-Holstein Netz AG zeichnen den TuS Nortorf aus

Die Sportjugend Schleswig-Holstein und die Schleswig-Holstein Netz AG überreichten
dem TuS Nortorf im Rahmen des vereinseigenen Judo-Turniers ein Starter-Paket.

 

Ausführliche Informationen hierzu

im Flyer "Medieninformation Starter-Paket TuS Nortorf"

Download
Medieninformation Starter-Paket TuS Nortorf
Medieninformation_TuS Nortorf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 142.7 KB

1. Landesweiter Seniorenaktivtag am 30.09.2017

Der Landessportverband Schleswig-Holstein veranstaltet am 30.09.2017 den ersten landesweiten Seniorenaktivtag. Sportvereine und Verbände können sich noch für eine Teilnahme anmelden.

Nähere Infos entnehmen Sie bitte dem Faltblatt und dem Anschreiben.

Die Rückmeldefrist wurde bis zum 10. Juni 2017 verlängert.

Siehe hierzu  "Themen und Projekte/Seniorensport"


26.04.2017: Sportabzeichenehrung für 2016

Am 26.04.2017 fand im Hotel Schützenhaus in Fockbek die Sportabzeichenehrung für 2016 statt. In folgenden Kategorien wurden Auszeichnungen überreicht: Vereine und Schulen, langjährige Prüfer und Absolventen (25 x, 30 x, 35 x) sowie Familien/Paare.

Weitere Bilder hierzu unter "Themen und Projekte/Sportabzeichen"


Landessportverband ehrt erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen des Deutschen Sportabzeichens

12.04.2017

Am Freitag, 31. März, hat der Landessportverband Schleswig-Holstein im Kieler "Haus des Sports" langjährig erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen des Deutschen Sportabzeichens geehrt, die den ältesten „Deutschen Fitnessorden“ bereits 35 mal oder mehr erfolgreich abgelegt haben. Dabei wurden auch 20 Sportlerinnen und Sportler aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde geehrt.

Herausragend dabei: Rolf Rehder aus Kronshagen, der das Sportabzeichen im letzten Jahr bereits zum 60. Mal abgelegt hat.

Mehr Informationen dazu unter

"Themen und Projekte/Sportabzeichen".


Vollversammlung der Sportjugend wählt neuen 1.Vorsitzenden

21.03.2017

Bei der Vollversammlung der Sportjugend im Kreissportverband Rendsburg-Eckernförde e.V. am 19.03.2017 wurde Joshua Bercher zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Gewählt  wurden weiterhin Regina Bercher, 3. Beisitzerin, und Peter Siegfried, 5. Beisitzer.

Das Protokoll finden Sie im Bereich "Über uns/Sportjugend"

 


Sportehrung des Kreises Rendsburg-Eckernförde

Am Freitag, 24. Februar 2017 fand im Kreishaus in Rendsburg die traditionelle Sportehrung des Kreises statt.  Ausgezeichnet wurden erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler sowie Personen, die durch langjähriges ehrenamtliches Engagement die vielfältigen sportlichen Aktivitäten im Kreis unterstützen.

 

Links im Bild die Talente des Jahres 2016:

 

Nick Rother (SV Fockbek), Tischtennis (2. von links)

Svenja Paulsen (Osterrönfelder TSV), Fußball (3. von links)

Janne Ohrt (MTSV Hohenwestedt), Leichtathletik (4. von links)

Laura Dammann (1. Rendsburger BC), Badminton (3. von rechts)

Erik Greve (Rendsburger Ruderverein), Rudern (2. von rechts)

 

Anbei die Broschüre mit den jeweiligen Erfolgen bzw. Laudationes.

Download
Laudationes 2016
Laudationes2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.0 KB

Die Sportschützen Güby-Borgwedel sind Gewinner der Stromsparaktion "stromabwärts!"

16.02.2017

Mit "stromabwärts!" gewonnen (v.l.): EKSH-Geschäftsführer Stefan Sievers und Dr. Thomas Liebsch-Dörschner (Vorstandsmitglied Sport und Umwelt im Landessportverband) mit Gewinner Heinrich Lausen (Sportschützenverein Güby-Borgwedel), Carina Vogel (Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein), Schirmherr Prof. Dr. Mojib Latif (GEOMAR | Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel) und Projektleiter Dr. Klaus Wortmann (EKSH).

Nähere Informationen hierzu in der Presseinformation.

Download
Presseinformation "stromabwärts!"
082017_PI_stromabwaerts_SHeff-Z.pdf
Adobe Acrobat Dokument 67.3 KB

Wahl Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres 2016 in Schleswig-Holstein

Bei der Wahl Sportlerin, Sportler des Jahres 2016 in Schleswig-Holstein  kamen auch Sportler aus dem Kreis Rendsburg- Eckernförde unter die ersten Drei. Wir gratulieren Lauritz Schoof zur Wahl zum Sportler des Jahres 2016  (Rendsburger Ruderverein) und Maya Rehberg (TSV Kronshagen) zum dritten Platz bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres.

Lauritz Schoof mit Innenminister Stefan Studt und Maya Rehberg mit Gratulanten (Fotos: LSV/Frank Peter) .

Zum C-Jugend-Turnteam, das mit dem Titel Sport-Newcomer des Jahres 2016 ausgezeichnet wurde, gehören auch Malte und Thore Beissel vom TSV Kronshagen.

Weitere Informationen: www.lsv-sh.de


Sport gegen Gewalt