NEWS


Ältere Nachrichten finden Sie unter "Archiv"



Regionaler Sportdialog in Jevenstedt

Am Dienstagabend, den 17.05.2022, versammelten sich 6 Vereine aus dem Amt Jevenstedt in den Räumlichkeiten des TuS Jevenstedt, um sich über Themen zur Sportentwicklung auszutauschen. Dabei wurden u.a. Erfahrungen und Ideen zu neuen Formen haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeit, zeitgemäßer Gestaltung des Sportangebots und auch Kooperationsformen ausgetauscht. Die anwesenden Vereine vertraten dabei 91,2% der Sportvereinsmitglieder im Amt Jevenstedt. 


Der Kreissportverband RD-ECK bedankt sich für einen interessanten Austausch und freut sich auf einen ebenso lebendigen Sportdialog am 29. Juni 2022 in Holtsee. 


Durchführung des "Mini Sportabzeichens" in dem Kindergarten Flohkiste / Schülp bei Rendsburg

Am 10.02.2022 hat Herr Dirk Thode von der Fördesparkasse die Materialtasche zur Durchführung des Mini Sportabzeichens zusammen mit Dorthe Peters-Fink vom Kreissportverband Rendsburg- Eckernförde an Herrn Marcel Mumm vom Kindergarten Flohkiste aus Schülp bei Rendsburg übergeben. Beide freuen sich sehr über das Engagement des Kindergartens, die gesunde Bewegung der Kinder zu unterstützen und zu fördern.
Alle Beteiligten sind sich einig: r
egelmäßige Bewegung ist gerade für Kinder elementar und fördert die Gesundheit. Sport ist zudem für Kinder, besonders in der Gemeinschaft, ein großes und wichtiges Lernfeld für soziales Verhalten, wie z.B. das Akzeptieren von Schwächeren und Stärkeren, das Erlernen und Einhalten von Regeln sowie für die Kommunikation untereinander und gegenseitige Rücksichtnahme. Gleichzeitig wird auf spielerische Weise Spaß an der Bewegung vermittelt.  Herr Mumm vom Kindergarten Flohkiste freut sich sehr, vor allem nach den Wintermonaten, mit den Kindern draußen auf Schatzjagd zu gehen.  

Das landesweit einheitliche Mini Sportabzeichen wurde vom Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) in Kooperation mit seiner Sportjugend und in Zusammenarbeit mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) für Kindergruppen aus Kindertagesstätten und Sportvereinen entwickelt. Die motorischen Grundfertigkeiten wie Laufen, Werfen, Springen und Balancieren, die durch die Übungen beim Mini Sportabzeichen geschult werden sollen, schaffen auf spielerische Weise einen Bewegungsrahmen und motivieren drei- bis sechsjährige Kinder zu sportlicher Aktivität.

 

Dabei geht es aber nicht um das Messen von Weiten oder das Stoppen von Zeiten, vielmehr steht der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. Im Rahmen einer fantasievollen Geschichte – kleine Piraten suchen einen uralten Schatz – durchlaufen die Kinder fünf „Abenteuerstationen“ und absolvieren dabei verschiedene Disziplinen. Die Anstrengungen der kleinen Piraten werden anschließend mit einer Mitmach-Urkunde und einer Mitmach-Medaille belohnt.

 

„Als Olympia-Partner und Förderer des Deutschen Sportabzeichens unterstützen wir dieses Projekt sehr gern. Mit dem ‚Mini Sportabzeichen‘ und ‚Fit und Fun von Anfang an‘ haben wir in Schleswig-Holstein zwei tolle Projekte, die zahlreichen Kindern eine Teilnahme ermöglichen. Wir freuen uns, den Kleinen so Freude an Bewegung zu vermitteln und ihnen spielerisch das Deutsche Sportabzeichen näherzubringen“, so Dirk Thode.

 

Konzipiert wurde das Mini Sportabzeichen für Kindergruppen aus Kindertagesstätten und Sportvereinen. Es wird von den Sparkassen in Schleswig-Holstein gefördert. Nähere Informationen hierfür erhalten Sie beim Kreissportverband Rendsburg-Eckernförde.


Schnupperkurs Golf für Alle!

Am Samstag, den 21.5.2022 laden wir in Kooperation mit dem Golfclub Lohersand ab 11 Uhr zu einem 2-stündigen Golfschnupperkurs ein! Unter der Anleitung eines Golf Trainers können sich alle Interessierten am Schläger ausprobieren. Ausrüstung wird vor Ort gestellt. 

 

Anmeldung bis zum 14.5.2022 an: 

Golfclub Lohersand

Tel. 04336-999111

E-Mail: info@lohersand.de


Sport steht für Frieden und Gemeinschaft

…. und dann wird es still. Plötzlich rückt der Sport in den Hintergrund und das Hauptthema ist der Krieg in der Ukraine und die flüchtenden Menschen.

Im Senioren-Sport fangen ältere Menschen an, über ihre Erlebnisse aus dem Krieg zu berichten, Kinder sprechen über das Thema im Anfangskreis und wir sind schockiert und sprachlos, was in unserer Welt passiert. Wir haben uns als Gemeinschaft dazu entschieden, den Menschen in der Ukraine durch finanzielle Hilfe zusammen mit der Aktion Deutschland hilft die benötigte Unterstützung zukommen zu lassen und rufen daher jeden Verein und jedes Vereinsmitglied auf, 1 Euro zu spenden.

Auf diesem Weg möchten wir erreichen, dass der Sport einen Teil zur humanitären Hilfe leisten kann. 

Wir haben die Reichweite und die Power, im Sport etwas zu bewegen. DANKE. 

Hier geht es zur Aktion Deutschland Hilft


Regionalkonferenzen zum Thema „Zukunftsplan Schleswig-Holstein"

Zukunftsplan Sportland Schleswig-Holstein: Innenministerium lädt zur Information und Diskussion über Sportentwicklungsplanung ein

KIEL. Mit der Einladung zu insgesamt vier Regionalkonferenzen im gesamten Land setzt das Innenministerium den Prozess zur Umsetzung der landesweiten Sportentwicklungsplanung „Zukunftsplan Schleswig-Holstein“ fort. Gemeinsam mit dem Landessportverband Schleswig-Holstein und den kommunalen Landesverbänden stellt das Innenministerium das Sportland-Konzept auf insgesamt vier Regionalkonferenzen vor.

Neben Vertreterinnen und Vertretern von Sportvereinen und -verbänden sowie den politischen Gremien der Kreise, Städte und Gemeinden sind Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, sich über die Inhalte und konkreten Empfehlungen der Sportentwicklungsplanung zu informieren und zu diskutieren.

Für Innenstaatssekretärin Kristina Herbst steht im Mittelpunkt des Sportland-Prozesses die Frage: „Wie können wir eine aktive, sport- und bewegungsorientierte Lebensführung für möglichst viele Menschen in allen Lebenswelten und über alle Altersgruppen hinweg unterstützen?“ Um dieses Ziel zu erreichen, sei es notwendig, den Zukunftsplan Sportland Schleswig-Holstein auf breiter Ebene bekannt machen. „Nur so können wir erreichen, dass sich alle Beteiligten gemeinsam für den Sport aufmachen in die Zukunft“, sagte Herbst.

Sie freue sich auf den Austausch mit allen Interessierten und hoffe auf eine rege Beteiligung. Neben der Innenstaatssekretärin werden Vertreterinnen und Vertreter des Landessportverbandes Schleswig-Holstein und der Kommunalen Landesverbände ihre Meinungen und Erwartungen an die Sportentwicklungsplanung schildern. Anschließend können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Fragen und Anregungen zum Zukunftsplan mit den Experten diskutieren.

Die einzelnen Regionalkonferenzen finden statt am

  • Montag, 21. März 2022, von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr
    in Flensburg, Bürgerhalle im Rathaus, Rathausplatz;
  • Dienstag, 22. März 2022, von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr
    in Rendsburg, Convent-Garten, Hindenburgstr. 38-42;
  • Montag, 28. März 2022, von 16.30 bis 18.30 Uhr
    in Norderstedt, Kulturwerk am See, Am Kulturwerk 1 (Zufahrt über Stormarnstraße);
  • Mittwoch, 6. April 2022, von 16.00 bis 18.00 Uhr
    in Lübeck, Mediadocks, Willy-Brandt-Allee 31a.

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich: Sie ist möglich unter „www.schleswig-holstein.de/Sportland - Aktuelles“. Interessierte Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind ebenfalls herzlich eingeladen.
Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen.

Der Zukunftsplan Sportland Schleswig-Holstein ist die erste, landesweite Sportentwicklungsplanung eines Flächenlandes in Deutschland. Er enthält insgesamt 118 Handlungsempfehlungen zur Entwicklung des gesamten Sports in Schleswig-Holstein. Dabei geht es nicht nur um den Breiten-, Freizeit-, Leistungs- oder Spitzensport in den Vereinen, sondern auch um Fragen wie eine Bewegungsoffensive an Kitas und Schulen, die Verbesserung der Sportinfrastruktur, den digitalen Wandel im Sport oder eine Initiative zum Schwimmen-Lernen. Die Ergebnisse sind das Resultat eines wissenschaftlich begleiteten Verfahrens aus Befragungen von Bürgerinnen und Bürgern, Sportvereinen und -verbänden sowie der Schulen. Zusätzlich haben in den vergangenen zwei Jahren rund 100 Expertinnen und Experten aus dem Sport, der Industrie- und Handelskammer, dem Tourismus, der Kommunalen Landesverbände sowie Vertreterinnen und Vertretern des Innen-, Wirtschafts-, Sozial- und Bildungsministeriums in Arbeitsgruppen an der Erstellung der Planung gearbeitet.

Unter schleswig-holstein.de/Sportland stehen neben weiteren Informationen der gesamte „Zukunftsplan Sportland Schleswig-Holstein“ mit allen Handlungsempfehlungen sowie eine Broschüre zur Verfügung.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Dirk Hundertmark / Tim Radtke | Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung | Düsternbrooker Weg 92, 24105 Kiel Telefon 0431  988-3007 / -3337 | E-Mail: pressestelle(at)im.landsh.de | Das Ministerium finden Sie im Internet unter www.schleswig-holstein.de/innenministerium.


26. Sport-Mini-Kongress

Rund 40 Teilnehmer haben auf dem diesjährigen Sport-Mini-Kongress im Rahmen einer Online-Veranstaltung teilgenommen. In gewohnter Manier bot der Fortbildungstag drei aufeinanderfolgende Workshop-Phasen mit jeweils 4-5 Angeboten, zwischen denen die Teilnehmer wählen konnten. Dabei wurden die eigenen vier Wände kurzerhand zur improvisierten Sporthalle, in der geschwitzt, gelacht und entspannt wurde. Wir hatten eine Menge Spaß und möchten uns nicht nur bei den Teilnehmern, sondern auch bei den Referenten bedanken, die mit uns den Sprung in die digitale Lehre gewagt haben! 

 


Projekt #Wiederaufbau SG Ahrtal

Die Hochwasserkatastrophe im Ahrtal hat viele Menschen in Deutschland bewegt und gezeigt, dass man in schweren Zeiten nicht alleine ist. Die Katastrophe ist jedoch nicht nur am 14./15. Juli 2021 geschehen. Die Folgen sind noch immer sichtbar und spürbar.

Die SG Ahrtal (bestehend aus dem SV Hönningen, dem SC Dümpelfeld, dem SV Insul und dem SV Eintracht Schuld) hat vier Sportplätze mitsamt ihrer Vereinsheime durch die Flut verloren und möchte zwei der vier Plätze gemeinsam mit den Ortsgemeinden wieder aufbauen.

In Kooperation mit neun Vereinen hat die AktivRegion Eider- und Kanalregion Rendsburg das Projekt #Wiederaufbau SG Ahrtal ins Leben gerufen und möchte in der Zeit vom 01.03.2022 bis zum 30.6.2022 Spendengelder sammeln, um den Wiederaufbau der Plätze zu unterstützen.

Dazu veranstaltet jeder Unterstützerverein in diesem Zeitraum ein Benefiz-Fußballspiel, im Rahmen dessen Spenden gesammelt werden. Jeder ist herzlich willkommen, egal in welcher Sportart man zu Hause ist.
Die Spendenaktion endet am Tag der offenen Tür des FC Fockbek am 30.06.2022.

Das Spendenkonto können Sie dem Plakat entnehmen.  


Jede Spende hilft!

 


Schulungsangebote für inklusive Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen

Der Landesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen Schleswig-Holstein e.V. (lvkm-sh) bietet im Rahmen des fünfjährigen Projekts „Barriere – Frei(e) – Zeit gestalten“ Schulungen zu verschiedenen Themen für haupt- und ehrenamtlich Tätige an, die in Schleswig-Holstein Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche gestalten. Ob Jugendfeuerwehr, Pfadfinder, Musikschule, Sportverein, Volkshochschule oder Kreativkurse – angesprochen sind KursleiterInnen, JugendgruppenleiterInnen, ÜbungsleiterInnen und all diejenigen, die ihr Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche MIT und OHNE Behinderung gestalten möchten!

 

Eine Anmeldung zu den unterschiedlichen Schulungsangeboten ist bis spätestens zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn mit unserem Anmeldeformular 2022 möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei und kann mit jeweils 1,5 Zeitstunden oder 2 Lerneinheiten zur Verlängerung der Juleica angerechnet werden. Ausführliche Informationen zum 4-teiligen Schulungsangebot finden Sie in der beigefügten PDF-Datei.  

 

Download
Schulungsangebote für inklusive Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen - lvkm
Schulungsangebote für inklusive Freizeit
Adobe Acrobat Dokument 162.8 KB

Klausurtagung des Kreissportverbands RD-ECK

Am vergangenen Freitag, den 28.01.2022, versammelte sich der KSV Vorstand mit seinen Beisitzern, in den Tagungsräumen des Hotels Wittensee Schützenhof, um die Zukunftsstrategie für das Jahr 2022 zu erörtern. In dieser zweitägigen Maßnahme wurden die Schwerpunkte der Sportperspektive 2025 (hier nachzulesen) intensiv weiterentwickelt und konkrete Arbeitspakete geschnürt. Der Fokus lag schwerpunktmäßig auf Themen wie Digitalisierung, Sportjugend, Vernetzung & Kommunikation mit Vereinen/Verbänden/ Partnern sowie Sportentwicklungsplanung.

Daneben blieb auch genug Zeit, sich über die alltäglichen Herausforderungen im Vereinssport auszutauschen oder die rauchenden Köpfe beim gemütlichen Beisammensein am Abend abzukühlen.

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren Mitgliedsvereine-/verbänden das Sportjahr 2022 zu gestalten!


Pressemitteilung des LSV: „Der Vereinssport steht am Scheideweg“

Anbei eine aktuelle Pressemitteilung des Landessportverbands Schleswig Holstein zum Thema:


Landessportverband: Der Vereinssport steht am Scheideweg

  • Der Sport braucht eine Perspektive
  • LSV fordert Mut zu weiteren Öffnungsschritten
Download
LSV-Pressemitteilung 01/2022 vom 02.02.2022
1- LSV Pressemitteilung - Der Vereinsspo
Adobe Acrobat Dokument 72.9 KB

Das Fortbildungsprogramm 2022 ist da!

Bild: Benjamin Nolte
Bild: Benjamin Nolte

Der Kreissportverband Rendsburg-Eckernförde e.V. bietet seit 2018 in Zusammenarbeit mit den Sportverbänden Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und Flensburg ein interessantes Aus- und Fortbildungsprogramm an.
Auch für das Jahr 2022 bieten wir Ihnen wieder viele interessante Fortbildungsangebote und Workshops an.

Nachfolgend finden Sie die aktuelle Broschüre 2022 im PDF-Format zum Download oder zum Anschauen.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Download
Aus- und Fortbildungsprogramm 2022
Bildungsheft2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

LSV-Digitalisierungsrichtlinie ist jetzt online

Das Land Schleswig-Holstein hat für das Starterpaket "Digitalen Wandel des Sports mitgestalten“ aus dem Zukunftsplan Sportland SH Mittel bewilligt. Davon stehen 2,5 Millionen Euro für die Förderung von Hardware- und Softwareanschaffungen und für Maßnahmen zur digitalen Trainings- und Wettkampfunterstützung zur Verfügung.
Ab sofort können Vereine, Kreissport-, Landesfach- und Sportfachverbände dazu Anträge beim Landessportverband S.-H. stellen. Vereine stellen ihre Anträge bitte über ihren zuständigen Kreissportverband.

Die Antragsunterlagen und die neue Bewilligungsrichtlinie finden Sie hier: https://www.lsv-sh.de/investitionsfoerderung-bausanierung-sportgeraete-u-digitalisierung/ oder unter diesem Artikel.

 

Gefördert werden insbesondere der Kauf von:

  • Hardware und Software (auch Programmierungskosten), die dem Betrieb des Vereins dienen
  • Maßnahmen für die digitale Trainings- und Wettkampfunterstützung
  • Angemessene Installations-/Beratungskosten im Zusammenhang mit beantragter Maßnahme

 Nicht gefördert werden:

  • Handys
  • Laufende Kosten für Internetanschlüsse u. ä.
  • Laufende Lizenzkosten/Wartungskosten ab dem 2ten Jahr
  • Bauliche Maßnahmen wie Verkabelungen
  •  Überwachungskameras
  •  E-Gaming Maßnahmen

Förderungssätze- und Fristen:

Für die Antragstellung gilt das "Windhund-Verfahren".

Der Bewilligungszeitraum läuft bis 31.12.2022.

65 % Förderung der zuwendungsfähigen Kosten.

Maximale Förderung 30.000,- Euro je Verein/Verband.

Zuwendungsfähige Anschaffungskosten mindestens 1.000,-- Euro.

 

Falls Sie dazu weitere Fragen oder Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Kreisportverband oder an Frau Katy Lange/Frau Jutta Mahncke (digitalisierung@lsv-sh.de).

 

Noch eine weitere Information:

Das Angebot einer Vereinssoftware (u.a. Mitgliederverwaltung, Sportler App und vieles mehr) beschäftigt den Landessportverband Schleswig-Holstein auch bereits seit geraumer Zeit. Hier streben sie eine Kooperation mit dem Bayerischen Landessportverband an, wobei geplant ist, dass die Einführungsunterstützung und der First Level Support durch den LSV übernommen wird. Ob es hier zu einem erfolgreichen Abschluss kommt, wird sich voraussichtlich bis zum Ende des 1. Quartals 2022 zeigen.
Für diese Kooperationslösung für die Vereinssoftware sind 1,0 Mio. Euro weitere Mittel, zusätzlich zu den o.g. 2,5 Mio. Euro, zur Unterstützung der Vereine vorgesehen. Sollten Sie also die Anschaffung einer Vereinssoftware planen, empfehlen wir Ihnen, dies vorerst noch zurückzustellen. Sobald hier eine Entscheidung gefallen ist, wird der Landessportverband zeitnah informieren.

Download
Aktuelle LSV-Förderrichtlinie (10.12.2021)
LSV-Förderrichtlinie Stand 10.12.20212_f
Adobe Acrobat Dokument 109.2 KB
Download
Antrag Digitalisierung Vereine
Antrag Digitalisierung Vereine.pdf
Adobe Acrobat Dokument 127.6 KB

WIR BEWEGEN.SH ist die kostenlose Spendenplattform der Investitionsbank Schleswig-Holstein, kurz IB.SH. Sie hilft dabei, gemeinnützige Projekte in Schleswig-Holstein in die Tat umzusetzen.
Hier treffen Menschen mit guten Ideen auf Menschen, die diese Ideen finanziell unterstützen. Viele einzelne Spenden summieren sich im Idealfall zu dem benötigten Geldbetrag.

Ausführliche Informationen hierzu unter www.wir-bewegen.sh